Hilfsnavigation

Rathausstraße
Maritim und sympathisch - einfach einladend

Gebäude- und Energiemanagementder Stadt Leer


Das Gebäudemanagement der Stadt Leer, Fachdienst 2.65, ist vorrangig für die bauliche Unterhaltung der stadteigenen Gebäude zuständig.

Hierzu gehören die Grundschulen und Feuerwehrhäuser im Stadtgebiet, das Verwaltungsgebäude an der Schmiedestraße, das Jugendzentrum, der Ledatreff, das Gebäudeensemble des ehemaligen Kinderheims, die städtischen Kindergärten im Bullenkamp sowie in Leerort, das Dorfgemeinschaftshaus in Bingum, sowie verschiedene denkmalgeschützte Gebäude der Altstadt, wie das historische Rathaus, Haus Hamburg, die Stadtbibliothek und der Kulturspeicher.

Aufgaben des Gebäudemanagements:

Infrastrukturelles Gebäudemanagement
Das infrastrukturelle Gebäudemanagement beschäftigt sich mit der für das Funktionieren der Immobilie notwendigen Logistik. Hierzu gehören zum Beispiel die Beauftragung und Verwaltung von Dienstleistungsfirmen, wie zum Beispiel Reinigungsdiensten oder Sicherheitsdiensten.

Kaufmännisches Gebäudemanagement
Das kaufmännische Gebäudemanagement ist für Vertragsangelegenheiten, die Buchhaltung, und das Kostenmanagement zuständig. In diesen Bereich fallen zum Beispiel die Nutzer- und Eigentümerbetreuung, das gebäudebezogene Rechnungswesen, die Überwachung vertraglicher Leistungen von externen Dienstleistern und das Qualitätsmanagement.

Energiemanagement
Das Energiemanagement hat zum Ziel, die Ausschöpfung von Energieeinsparpotenzialen zu erkennen, zu bewerten und baulich oder anlagentechnisch umzusetzen. Zur nachhaltigen Betriebskostenreduzierung und zur Einschränkung schädlicher Emissionen werden im Rahmen des operativen Energiemanagements Energiedaten gesammelt, Kosten kontrolliert, Verbräuche überwacht, Kennzahlen entwickelt und Mitarbeiter geschult.

Die Entwicklung, Planung und die Umsetzung von technischen Maßnahmen, insbesondere im Bereich erneuerbarer Energien und Kraft-Wärme-Kopplung, gehören ebenso zu den Aufgaben wie das ökonomisch optimierte Verwalten der Haushaltsmittel zum Betrieb der stadteigenen Gebäude.

Weitere Informationen: