Hilfsnavigation

Rathausstraße
Maritim und sympathisch - einfach einladend

Das Goldene Buch der Stadt Leer


Das Goldene Buch der Stadt Leer

 

Ledereinband gepolstert, Ränder mit schwarzem Lederband eingefasst (umwickelt).

Aufschrift: Ehrenbuch der Stadt Leer / Ostfrsld. in goldenen Lettern (Fraktur). Altes Wappen der Stadt Leer farbig (silber, rot, grün) erhaben geprägt.

Hergestellt in der Geschäftsbücher-Fabrik B. Davids, Emden.

Erste Seite mit farbiger Strichzeichnung des Wappens (altes Wappen) der Stadt Leer. Eintrag oben auf der Seite: Der Bürgermeister der Stadt Leer (Ostfriesland)

Erste Seite

Inhalt:

Einige Seiten herausgetrennt und Schnittkante vorsichtig überklebt (NS-Zeit?). Es haben laut Zeitungsberichten aus der OTZ (1933 – 1945) durchaus politische Größen die Stadt Leer besucht.

U.a. soll Julius Streicher sich ins goldene Buch der Stadt Leer eingetragen haben. Dieser Eintrag ist nicht vorhanden.

Es ist zu vermuten, dass sämtliche Eintragungen aus der NS-Zeit aus dem goldenen Buch entfernt wurden. Einträge aus der Weimarer Zeit sind nicht vorhanden.

Daher kann man darauf schließen, dass das goldene Buch der Stadt Leer erst in der Amtsperiode von Erich Drescher, Bürgermeister der Stadt Leer von 1933-1945, in Benutzung genommen wurde.

Einträge (Auswahl):

Einträge von 2010

Einträge von 2000 bis 2009

Einträge von 1970 bis 1999

Einträge bis 1969