Hilfsnavigation

Leben in Leer
Lokale Agenda 21

Was ist Nachhaltigkeit?


Lokale Agenda 21

Nachhaltiges Handeln: Was bedeutet das?

Der Begriff Nachhaltigkeit stammt ursprünglich von einem süddeutschen Forstmeister in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts:
"Nur soviel Holz dem Wald entnehmen wie auch wieder nachwächst, d.h. von den Zinsen leben und nicht von Kapital".

Von da aus ist der Begriff Nachhaltigkeit im Zuge der Veränderungen des letzten halben Jahrhunderts in die politische Sprache aufgenommen worden. Nachhaltigkeit muss ein Prinzip des Wirtschaftens sein, aber auch eines der sozialen und internationalen Beziehungen.

Der Begriff wird inzwischen allerdings inflationär gebraucht. Sein Inhalt ist unklar geworden. In der Agenda-Arbeit spricht man deshalb heute auch von Zukunfts- oder Überlebensfähigkeit.
Boutros Ghali, damaliger Generalsekretär der Vereinten Nationen, hat in Rio de Janeiro bei seiner Eröffnungsrede zur Konferenz für Umwelt und Entwicklung eine gute Definition des Begriffes Nachhaltigkeit gegeben:

"Die Bedürfnisse der Gegenwart so zu erfüllen, das die Entwicklung künftiger Generationen nicht gefährdet wird."

Nur in diesem Sinne hat die Menschheit eine Chance, ihre Zukunft zu sichern.