Hilfsnavigation

Leben in Leer
Evenburgpark

Quartierkonzept


Das integrierte energetische Quartierskonzept beschreibt Planungsansätze zur Steigerung der Energieeffizienz und des Einsatzes erneuerbarer Energien in einem abgegrenzten Stadtgebiet im Westen der Stadt („Quartier Stadtring“). Das Konzept analysiert die Ausgangssituation des Quartiers und zeigt Sanierungspotenziale in den Bereichen Gebäudesanierung, Energieeffizienz elektrischer Anwendungen sowie Energieversorgung durch erneuerbare Energien auf.

Unter Berücksichtigung von wirtschaftlichen, sozialen und strukturellen Belangen formuliert das Konzept Maßnahmen für kurz-, mittel- und langfristige Ziele, die zur Energie- und CO2-Einsparung beitragen sollen. Die Stadt Leer möchte hiermit einen kommunalen Beitrag zur Erreichung der Energie- und Klimaschutzziele von Bund und Land leisten und so einen Vorbildcharakter als klimafreundliche Stadt anstreben. Bis zum Jahr 2050 soll so eine Energieautarkie der Stadt erreicht werden. Weiterhin ist eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 30 % bis zum Jahr 2025 (im Vergleich zum Jahr 2010) für das gesamte Stadtgebiet beabsichtigt.

Die Sanierung des Gebäudebestandes spielt dabei eine wesentliche Rolle. Ziel ist eine Erhöhung der Sanierungsquote von Wohngebäuden. Hier soll ein „hoher energetischer Standard“ erreicht werden. Zudem wird eine energieeffiziente Nahwärmeversorgung im Quartier angestrebt. Dezentrale Wärmeversorgungsanlagen sollen umgerüstet werden, um eine möglichst effektive, energiesparende und emissionsarme Energieversorgung sicherzustellen.

Die aufgeführten Maßnahmen sollen zu großen Teilen durch das KfW-Förderprogramm „Energetische Stadtsanierung“ finanziert werden.