Hilfsnavigation

Rathausstraße
Maritim und sympathisch - einfach einladend


Eine Band für Leer 20.01.2017 


Das Bild zeigt von links: Landrat Matthias Groote, Bürgermeisterin Beatrix Kuhl, Martin Jaser, Holger Lorenz und Knut Hantke.

EDUCATION THAT ROCK’S - Eine Band für Leer – ein gemeinsames Projekt der Kreismusikschule (KMS) Leer, des Jugendzentrums (JuZ) Leer und der Guitarschool Holger Lorenz

Mit diesem neuen Projekt wird eine qualitative Weiterentwicklung der bereits praktizierten JuZ Band-Projekte angestrebt, bei denen aus jungen Musiker/innen eine Band gebildet wurde, hin zu einem „Leuchtturmprojekt“, dessen Strahlkraft über die Stadt und den Landkreis Leer hinaus wahrgenommen werden soll.

Das Projekt soll nicht nur eine Brücke zwischen Popular-Musik und Klassik sein, sondern eine gegenseitige Durchdringung beider Musikfelder leisten (Crossover). Daher werden nicht nur „klassische“ Instrumente in die Band eingebaut, sondern parallel jeweils eine Kern-Band aus den Bereichen Rock und Artverwandtes und der Klassik gecastet und entwickelt, die im Laufe des Projektes immer weiter zusammenwachsen sollen.

Für dieses Projekt suchen die Projektpartner nun motivierte Jugendliche, die mitmachen möchten und mindestens 2 Jahre Zeit dafür mitbringen. Die Auswahl der Musiker/innen findet am 21. und 22. Januar 2017 während eines umfangreiches Castings statt.

Beginn an beiden Tagen ist jeweils 14 Uhr, ein externer Juror aus dem professionellen Musikbusiness soll gewonnen werden.

Weitere Juroren stellen die Projektpartner.

Alter der Jugendlichen für das Casting: ab 13 Jahren.

Folgende Instrumente werden gesucht: neben Gesangsstimmen, die „klassische“ Rockbesetzung Gitarre, Bass, Schlagzeug, Tasteninstrumente, aber auch Exoten“ in dem Bereich wie Akkordeon, Saz oder Sitar, daneben Blasinstrumente sowie anteilig bereits für die Kernband einige „klassische“ Instrumente wie Violine, Cello oder Harfe.

Das sollen die Jugendlichen neben ihrem Instrument mitbringen: sie sollten schon über gewisse Kenntnisse und Fähigkeiten/Fertigkeiten verfügen, das Instrument sollte schon grundsätzlich beherrscht werden, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die Jugendlichen sollten zudem von dem Willen beseelt sein, etwas zu erreichen und sich selbst und das Projekt voranbringen zu wollen.

Anmeldungen nehmen ab sofort das JuZ Leer (Knut Hantke, 0491-96067514; info@juz-leer.de ) und die Kreismusikschule Leer (Martin Jaser, 0491-73740; kreismusikschule@lkleer.de ) entgegen.