Hilfsnavigation

Rathausstraße
Maritim und sympathisch - einfach einladend


Kinopremiere von Friesland- Irrfeuer im Leeraner Kino 09.02.2017 


Das Foto zeigt von links stehend: Carsten Rinne (Sparkasse LeerWittmund), Martin Neumann (ZDF-Redakteur), Felix Vörtler, Bürgermeisterin Beatrix Kuhl, Holger Stockhaus. Im Sofa sitzen von links: Anton Moho (Produzent), Theresa Underberg und Yunus Cumartpa

Am Samstag, dem 25. Februar 2017, wird der TV-Krimi „Friesland – Irrfeuer“ zur besten Sendezeit, um 20:15 Uhr, im ZDF ausgestrahlt.

An der Vorpremiere im Leeraner Kino nahmen die Schauspieler Theresa Underberg, Felix Vörtler, Holger Stockhaus, Yunus Cumartpay und Michael Knöfler teil. Florian Lukas konnte wegen eines Aufenthalts im Ausland leider nicht anwesend sein und Sophie Dal drehte in Hamburg. „Beide wären aber sehr gerne gekommen“, so Produzent Anton Moho. Ebenfalls anwesend war Regisseur Markus Sehr. Auch der Redakteur des ZDF, Martin Neumann, die Producerin Mariann Kaiser und der Produktionsleiter Florian Holzapfel nahmen an der Vorpremiere von „Friesland-Irrfeuer“ teil.

Inzwischen wurden bereits fünf Folgen der Serie in Leer gedreht. Die Produktionsfirma Warner Bros. ITVP Deutschland ist gerne in Ostfriesland und dank der hohen Einschaltquoten von mehr als 6 Millionen Zuschauern sollen zukünftig jeweils zwei Folgen pro Jahr produziert werden.

Darüber freut sich Bürgermeisterin Beatrix Kuhl: „Die Serie ist ein großer Gewinn für Leer und es gibt sogar schon Überlegungen, spezielle touristische Angebote für Filmfans zu entwickeln.“

Bei dieser Premiere wurden erstmals 35 Mal zwei Karten für die Filmvorführung und die sich anschließende After-Show-Party verlost. „Das Interesse war riesengroß. Wir haben rund 1000 Zuschriften erhalten“, so Beatrix Kuhl. In ihrer Begrüßungsrede bedankte sie sich auch für die finanzielle Unterstützung der Veranstaltung durch die Sparkasse LeerWittmund.

Während des Films wurde in den Kinosälen viel gelacht. Es ist eine sehr humorvolle Folge mit ausgezeichneten Dialogen. Wie immer trägt Kommissar Brockhorst einen großen Anteil zur Erheiterung bei.

Dass das Interesse an dem Friesland-Krimi groß ist, wird auch an der Zuschauerzahl deutlich. Die beiden Vorstellungen in Kino 1 und Kino 4 mit insgesamt fast 500 Plätzen waren ausverkauft.

Die Schauspieler, das Filmteam und die Produzenten standen den Zuschauern nach den Vorstellungen Rede und Antwort, gaben Autogramme und ließen sich mit ihren Fans fotografieren.

Highslide JS
Kinopremiere 2017
Highslide JS
Kinopremiere 2017
Highslide JS
Kinopremiere 2017

Highslide JS
Kinopremiere 2017
Highslide JS
Kinopremiere 2017
Highslide JS
Kinopremiere 2017

Highslide JS
Kinopremiere 2017
Highslide JS
Kinopremiere 2017
Highslide JS
Kinopremiere 2017

Highslide JS
Kinopremiere 2017
Highslide JS
Kinopremiere 2017