Hilfsnavigation

Rathausstraße
Maritim und sympathisch - einfach einladend


Stadt Leer stellt ihr erstes Elektroauto vor 29.03.2017 


Das Bild zeigt Karsten Everth. Denise Araz, Insa Feldkamp und Simon Murra mit dem neuen E-Fahrzeug

Das Bild zeigt Karsten Everth. Denise Araz, Insa Feldkamp und Simon Murra mit dem neuen E-Fahrzeug

Seit dem 27. März 2017 hat die Stadtverwaltung ein Elektrofahrzeug. Der Renault Kangoo Rapid wurde für die Kommunale Wohnungsverwaltung Leer (KWL) angeschafft. Mit 60 PS und einer Reichweite von 170 Kilometern ist er ideal für den Stadtverkehr geeignet. Die Hausmeisterin des städtischen Eigenbetriebs, Insa Feldkamp, freut sich über ihren neuen Dienstwagen: „Endlich habe ich Platz genug für das Werkzeug und sogar für eine Leiter“. Die Leiterin der KWL, Denise Araz, hat Wert darauf gelegt, dass das Fahrzeug entsprechend mit festen Ablagekästen ausgerüstet wurde: „Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Firma Automobile Janssen aus Aurich, die sich um den Ausbau des Wagens gekümmert hat“. Simon Murra von der Firma Janssen übergab den Wagen und erläuterte die Technik. Der Stromanschluss ist vorne am Auto, versteckt hinter dem Renault-Logo. Durchschnittlich ist der Wagen nach viereinhalb Stunden wieder aufgeladen. Geladen werden soll er über Nacht. Zunächst an einer normalen Steckdose. „Im Laufe des Sommers möchte die Stadtverwaltung eine Ladesäule am Rathaus installieren“, verrät der Klimamanager der Stadt, Karsten Everth. Die soll dann auch allgemein zugänglich sein, ist also nicht nur für das städtische Elektroauto bestimmt. Mit dem Renault Kangoo leistet die Stadt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, da das Fahrzeug keinerlei CO2 ausstößt.