Hilfsnavigation

Rathausstraße
Maritim und sympathisch - einfach einladend


Eröffnungsveranstaltung zur jüdischen Woche war voller Erfolg 31.05.2017 


Das Bild zeigt Menna Hensmann, Wolfgang Kellner, Gerda Dänekas, Albrecht Weinberg, Brigitte Glaser, Rabbiner Tobias Jona Simon, Matthias Groote, Gitta Connemann und Beatrix Kuhl (von links nach rechts)

Am gestrigen Abend wurde die 4. Jüdische Woche im Festsaal des historischen Rathauses feierlich eröffnet.

Bürgermeisterin Beatrix Kuhl begrüßte die zahlreichen Gäste. Als Gastredner wirkten die Vizepräsidentin der Deutsch-Israelischen Gesellschaft und Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann, Landrat Matthias Groote, der Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Ostfriesland Wolfgang Kellner, der Rabbiner Tobias Jona Simon von der jüdischen Gemeinde zu Oldenburg, Archivmitarbeiterin Menna Hensmann sowie die Autorin Brigitte Glaser an dem äußerst gelungenen Abend mit.

Thema des Abends waren die Bundesentschädigungsgesetze von 1953, die von Konrad Adenauer als Teil der deutschen Wiedergutmachungspolitik auf den Weg gebracht wurden. Brigitte Glaser las aus ihrem Roman „Bühlerhöhe“, der in jener Zeit spielt und vor dem Hintergrund der jungen Bundesrepublik von zwei Frauen mit Vergangenheit und einem geheimen Auftrag erzählt.

Musikalisch umrahmt wurde der Empfang vom Klezmer-Ensemble Uwe Heger. Nach Abschluss des Rahmenprogramms nahmen die Teilnehmer die Gelegenheit wahr miteinander ins Gespräch zu kommen.

 Das komplette Veranstaltungsprogramm finden Sie hier