Direkt zu:

Jugend im Rathaus

Aktuelle Mitteilungen

24.06.2021

Bauarbeiten zur Umgestaltung am Bummert starten

Am Mittwoch, dem 30. Juni beginnen die lange erwarteten Umbauarbeiten am Bummert. Die Kreuzung wird nicht nur mit einer Ampelanlage versehen, sie wird auch aus allen Richtungen radfahrgerecht und barrierefrei ausgebaut. Ab dem 30. Juni wird deshalb der Kfz-Verkehr aus Richtung Heisfelde und aus der Friesenstraße kommend umgeleitet. Die Umleitungsstrecken über den Stadtring, über die Weststadt und über die Augustenstraße und Annenstraße werden vor Ort ausgeschildert sein. Der Kfz-Verkehr aus der Ubbo-Emmius-Straße nach Süden in Richtung Ostersteg und Brunnenstraße kann wie gewohnt weiter fließen.

Fußgänger und Radfahrer können den Bummert während der gesamten Bauzeit passieren. Dort, wo es im Baustellenbereich eng wird, müssen Radfahrer jedoch absteigen. Hier ist gegenseitige Rücksichtnahme erforderlich.

Es gibt allerdings die Möglichkeit, mit dem Fahrrad die Baustelle zu umfahren. Radfahrer zwischen Ubbo-Emmius-Straße und Heisfelder Straße Nord werden gebeten, die vor Ort gekennzeichnete Umleitungsroute über die Schillerstraße und Edzardstraße zu nutzen. Dies gilt für beide Richtungen. An der Ampel an der Edzardstraße kann die Heisfelder Straße problemlos gequert werden. Damit können die Belastungen für die Fußgänger am Bummert möglichst gering gehalten werden.

Die Bushaltestellen Friesenstraße/Jahnstraße und Friesenstraße/Turnerweg entfallen. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Annenstraße südlich des Friedhofs eingerichtet. Die Haltestelle Ubbo-Emmius-Straße/Gymnasium in Richtung stadtauswärts entfällt ebenfalls. Hier wird eine Ersatzhaltestelle in der Hajo-Unken-Straße gegenüber dem Gymnasium eingerichtet.

Während dieser etwa drei- bis viermonatigen ersten Bauphase wird der Großteil der neuen Kreuzung hergestellt. Danach erfolgt die Umgestaltung der Restflächen. Die Verkehrsführung während dieser zweiten Bauphase wird noch bekannt gegeben. Zum Schluss werden die Markierungen aufgebracht. Nach aktuellem Zeitplan wir der Bummert rechtzeitig vor der Adventszeit fertig. Dann wird eine Signalanlage diesen Knotenpunkt regeln, außerdem erhalten Fußgänger und Radfahrer aus allen und in alle Richtungen komfortable und breite Wege.