Direkt zu:

Jugend im Rathaus

Aktuelle Mitteilungen

08.07.2020

Stadtbusverkehr ab 2021

Die Stadt Leer (Ostfriesland) hat die Verkehrsleistungen der Stadtbuslinien 651 von Bingum nach Logabirum, 652 von Heisfelde nach Loga sowie 655, die Hohegaste und Nüttermoor mit den Schulen verbindet, für die Jahre 2021 bis 2030 neu an Fa. Jacobs Reisedienst vergeben. Diese drei Linien befördern im Jahr zusammen rund 130.000 Fahrgäste, etwa 2/3 davon Schüler. Fast 90% der Leeraner Bürger haben eine Stadtbushaltestelle in ihrer Nähe und können montags bis freitags bis 19 Uhr sowie samstags bis ca. 15 Uhr die Stadtbuslinien zum Stadtbustarif nutzen.

Fa. Jacobs übernimmt den Betrieb ab 1. Januar 2021 von Fischer Reisen, die den Stadtbus am 1. Januar 2019 übernommen haben. Fa. Jacobs hat langjährige Erfahrung im Linienver-kehr vor allem Landkreis Aurich und bedient seit 2018 auch Fahrten im Schülerverkehr in Leer im Auftrag des Landkreises.

Neu ab Januar 2021 werden vor allem die Fahrzeuge sein: Fa. Jacobs wird vier neue umwel-freundliche Niederflur-Hybrid-Busse einsetzen, die aufgrund ihrer Technik energieeffizient fah-ren. „Damit geht Jacobs Reisedienst über die vertraglichen Mindestanforderungen hinaus und unterstützt aktiv die Klimaschutzziele der Stadt Leer“, hebt Bürgermeisterin Kuhl begeistert hervor.

Das Fahrtenangebot wird gegenüber dem aktuellen Fahrplan vorerst unverändert sein. Dies bedeutet, dass auf den Linie 651 und 652 im Mittel ein Stundentakt angeboten wird, die Linie 655 wird nur im Schülerverkehr bedient. Die Stadt Leer und Fa. Jacobs haben sich jedoch darauf verständigt, das Angebot in den beiden kommenden Jahren zu verbessern. Ziel ist es, schon im Sommer 2021 einzelne Fahrplanlücken zu schließen.

Die Stadt Leer hat sich außerdem zum Ziel gesetzt, im Herbst 2022 zusammen mit dem Landkreis Leer als Aufgabenträger der in Leer verkehrenden Regionalbuslinien und zusammen mit dem neuen Stadtbusbetreiber Jacobs ein deutlich verbessertes ÖPNV-Angebot umzuset-zen: Eine bessere Abstimmung der Stadt- und Regionalbusverkehre sowie eine Ergänzung durch ein Rufbusangebot außerhalb der Betriebszeiten des Linienverkehrs. Erste Gespräche hierzu beginnen demnächst.

Auch wenn der ÖPNV in einer Mittelstadt der Größe von Leer nie den hohen Stellenwert ha-ben wird, wie es in Großstädten der Fall ist, so ist er doch wichtiger Teil der öffentlichen Da-seinsfürsorge und gewährleistet die Mobilität für mehrere hundert Leeraner Bürger. Die ab dem kommenden Jahr anstehende Modernisierung des ZOB und die barrierefreie Erneuerung mehrerer Haltestellen sind weitere Bestandteile der ÖPNV-Förderung der Stadt Leer.

Am 7. Juli 2020 um 12 Uhr findet auf dem Betriebshofgelände der Firma Jacobs Reisedienst am Windelkampweg 4 in Leer die Vertragsunterzeichnung durch Frau Hannelore Jacobs-Bohlen und Frau Bürgermeisterin Beatrix Kuhl statt. Die Mitarbeiter der Stadt Leer und des Busunternehmens stehen für Fragen zur Verfügung.