Direkt zu:

Archivbild des Monats

Am 24. September 1904 wurde die de Boer´sche Mühle durch einen Brand vollständig vernichtet.

Die Feuerwehr, schnell alarmiert und auch schnell vor Ort, konnte die etwa 30 Meter hohe Mühle mit ihren einfachen Mitteln nicht löschen und beschränkte sich dann darauf die umstehenden Häuser zu retten. Die intensive Arbeit der Feuerwehr und der schwache Wind verhinderten eine Ausbreitung des Brandes.

Die Aufnahmen des Photographen Poppinga zeigen die verschiedenen Phasen des Brandes.

Stadtarchiv Leer (StadtA LER, Sammlung 8, Nr. 00381)