Direkt zu:

Rathaus

Aktuelle Stellenausschreibungen

Wenn Sie an einer Mitarbeit interessiert sind, richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bitte  vorzugsweise per E-Mail, an die Adresse bewerbung[at]leer.de (bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer.

Hausmeister/in (m/w/d) für das Rathaus und weitere Objekte

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die unbefristete Besetzung der Stelle eines/r

Hausmeister/s/*in (m/w/d) für das Rathaus und weitere Objekte

vorgesehen.

Aufgabengebiet:

  • Die/ der Hausmeister*/in (m/w/d) ist für den ordnungsgemäßen Zustand des Gebäudes inklusive der Nebengebäude verantwortlich.
  • Sie/ er ist Ansprechpartner*in (m/w/d) in allen Belangen, die die zu betreuenden Liegenschaften betreffen. Dazu sind regelmäßig Berichte oder Rückmeldungen an die/den Vorgesetzte/n (m/w/d) zu leisten. Dies kann auch mündlich oder schriftlich geschehen.
  • Gleichermaßen ist sie/ er für den ordnungsgemäßen Zustand der zu betreuenden Außenanlagen und den dazugehörigen Gebäuden verantwortlich.
  • Darüber hinaus ist von der/dem künftigen Stelleninhaber*in (m/w/d) der Postversand (beispielsweise das Sortieren und Frankieren der ausgehenden Post, Verwaltungstätigkeiten wie zum Beispiel das Ausfüllen der Postformblätter, Paketscheine und Zustellungsformulare, Zustellungskontrollen, Führen von Listen, Abrechnungen) sicherzustellen.
  • Zu den weiteren Aufgaben zählen Botendienste, die Beflaggung der zu verwaltenden Gebäude, die Koordinierung und Überwachung der datenschutzkonformen Altpapiervernichtung, die Kontrolle der Brand- und Einbruchmeldeanlage sowie
  • Tätigkeiten im Zusammenhang mit Besprechungsräumen (beispielsweise Schließdienst, Ausstattung, Überwachung).

Die Aufgaben sind zum Teil außerhalb der üblichen Arbeitszeiten auszuüben.

Die/ der Hausmeister*in (m/w/d) hat andere Hausmeister*innen (m/w/d) im Krankheitsfalle zu vertreten. Diese Vertretungsregelung gilt in Ausnahmefällen auch für die Urlaubszeit.

Insbesondere obliegen der/dem Hausmeister*in (m/w/d) folgende Aufgaben:

1. Überwachung und Instandhaltung

Das Grundstück mit seinen Einrichtungen (beispielsweise Gebäude, Entwässerungsanlagen, Anlagen für Elektrizität, Gas- und Wasserversorgung, Feuerlöscheinrichtungen, Heizungsanlagen) ist zu überwachen. Der/die Hausmeister*in (m/w/d) hat sich von ihrem ordnungsgemäßen Zustand zu überzeugen.

  • Er/sie (m/w/d) hat Instandsetzungsarbeiten, die keine besonderen Fachkenntnisse erfordern, sowie weitergehende Instandsetzungsarbeiten im Rahmen seiner Berufsausbildung oder seiner Fachkenntnisse auszuführen. Die zur Verfügung gestellten Werkzeuge, Geräte und Maschinen sind in einem ordnungsgemäßen Zustand zu halten.
  • Der/die Hausmeister*in (m/w/d) hat bauliche Schäden, Mängel an Einrichtungsgegenständen sowie die Notwendigkeit von sonstigen Instandsetzungsarbeiten, die er / sie (beispielsweise auch wegen ihres Umfangs) nicht selbst ausführen kann oder aufgrund von Vorschriften nicht darf sowie andere entstandene oder drohende Schäden am Eigentum der Stadt Leer sofort dem zuständigen Fachdienst mitzuteilen. Handwerker dürfen von sich aus nicht beauftragt werden, außer wenn Gefahr im Verzuge ist und wenn das Gebäudemanagement nicht erreicht werden kann. In solchen Fällen ist das Gebäudemanagement so bald wie möglich zu benachrichtigen.
  • Er/sie (m/w/d) hat sich von der ordnungsgemäßen Erledigung von Arbeiten, die durch Handwerker ausgeführt werden, sowohl nach der Zahl der geleisteten Tagewerke als auch nach der Art, Maß und Zahl des gelieferten beziehungsweise des verwendeten Materials zu überzeugen, soweit diese Überwachung nicht durch den Fachdienst Gebäudemanagement selbst durchgeführt wird.
  • Der/die Hausmeister*in (m/w/d) hat sich bei technischen Prüfungen der Gebäude und deren Einrichtungen durch Behörden, TÜV, Unfallversicherungen oder andere Institutionen zu deren Unterstützung zur Verfügung zu halten.
  • Der/die Hausmeister*in (m/w/d) hat selbstständig Terminvereinbarungen mit Handwerkern zu treffen und diese zu koordinieren.

2. Sicherheit

  • Die dem/der Hausmeister*in (m/w/d) anvertrauten Schlüssel zu den Gebäuden sind sorgfältig zu verwahren und zu verwalten. Der/die Hausmeister*in (m/w/d) übernimmt die Funktion des / der Sicherheitsbeauftragten vertretend für die Stadt Leer.
  • Der/die Hausmeister*in (m/w/d) übernimmt die Funktion des / der Brandschutzbeauftragten vertretend für die Stadt Leer.

3. Reinigung und Pflege

  • Der/die Hausmeister*in (m/w/d) ist für die ordnungsgemäße Reinigung in den durch ihn betreuten, frei zugänglichen Teilen der Gebäude verantwortlich, soweit nicht abweichende Regelungen im Einzelfall getroffen sind. Dabei sind die örtlich geltenden Satzungen und ähnliches zu beachten.
  • Er/sie hat eigenverantwortlich den Reinigungsmittelbestand zu kontrollieren und die Reinigungsmittel eigenverantwortlich zu bestellen.
  • Außerdem hat er/sie gegebenenfalls die Streupflicht auf und vor dem Grundstück im Rahmen des geltenden Ortsrechts zu erfüllen sowie die Schneeräumung durchzuführen, sofern nicht eine andere Regelung getroffen wird. Die Schneeräumung und das Streuen haben rechtzeitig zu erfolgen, soweit keine andere Regelung getroffen wurde.
  • Der/die Hausmeister*in (m/w/d) hat auch die durch ihn/ihr betreuten Grünanlagen sauber zu halten und zu pflegen, sofern hiermit nicht ein Unternehmen beauftragt oder eine andere Regelung getroffen ist. Wird die Reinigung und Pflege der Grünanlagen auch von dem/der Hausmeister*in (m/w/d) wahrgenommen, so zählt zu seinen/ihren Aufgaben unter anderem das Mähen der Rasenflächen, die Entfernung des Unkrautes, das Beschneiden der Bäume und Sträucher, soweit mit seinen/ihren Kenntnissen, den Verordnungen und Satzungen vereinbar, sowie die Schädlings- und Ungezieferbekämpfung.
  • Wenn mit der Durchführung der vorgenannten Arbeiten Unternehmen beauftragt sind, ist der Hausmeister/in für die Überwachung der ordnungsgemäßen Durchführung zuständig.

4. Sonstige Aufgaben

  • Der/die Hausmeister*in (m/w/d) hat die Heizungs-, Klima- und Lüftungsanlage sowie die Einrichtungen der Warmwasserversorgung unter Beachtung besonderer Dienstanweisungen zu bedienen. Weiterhin hat er darauf zu achten, dass mit Wasser, Strom und Gas energiebewusst umgegangen wird.
  • Bei Sachschäden, die vermutlich auf Straftaten zurückzuführen sind, hat   der/die Hausmeister*in (m/w/d) unverzüglich den Polizeibehörden Mitteilung zu machen. Der Dienstherr ist sofort zu unterrichten. Er/sie (m/w/d) ist verpflichtet, bei außergewöhnlichen Vorkommnissen, wie zum Beispiel Brand- oder Wasserschäden, Unwetter beziehungsweise bei besonderen Veranstaltungen,- auch während der Zeiten, in denen er vom Dienst und einer Bereitschaft befreit ist,- Dienst und Hilfe zu leisten, soweit er erreichbar beziehungsweise vor Ort ist.
  • Der/die Hausmeister*in (m/w/d) ist verpflichtet, auf Anordnung des Gebäudemanagements, während der Dienstzeit, Besorgungen auszuführen soweit dies nicht zur Vernachlässigung von Pflichten aus den vorgenannten Punkten führt.

Einstellungsvoraussetzungen:

Zwingend

  • Als zwingende Einstellungsvoraussetzung muss die/ der Bewerber*in (m/w/d) über einen Führerschein Klasse B und über einen PKW verfügen, welcher für die Erfüllung der Aufgaben eingesetzt werden kann.
  • Weiterhin ist die abgeschlossene Berufsausbildung in einem anerkannten Handwerksberuf, der für die Erledigung der Aufgaben einer/eines Hausmeisters*in (m/w/d) relevant ist, unabdingbar.
  • Handwerkliches und organisatorisches Geschick werden ebenso wie Eigeninitiative, zeitliche Flexibilität und körperliche Belastbarkeit vorausgesetzt.

Wünschenswert

  • Ideal wäre, wenn die/ der Bewerber/in über zwei Berufsausbildungen in anerkannten Handwerksberufen verfügen würde. Darüber hinaus wäre es von Vorteil, wenn berufliche Erfahrungen im Bereich des Gebäudemanagements vorlägen.
  • Die/der Bewerber*in (m/w/d) sollte flexibel auf wechselnde Problemstellungen reagieren können. Er/ sie sollte über soziale Kompetenzen verfügen, teamfähig sein und Freude am Umgang mit Menschen haben.

Wir bieten Ihnen:

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • ein interessantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld
  • ein Beschäftigungsverhältnis auf der Grundlage des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD).
  • eine Vollzeitstelle (39 Stunden /Woche), die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
  • eine gründliche Einarbeitung und fachliche Begleitung
  • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
  • ein leistungsgerechtes Entgelt nach der Entgeltgruppe 5 TVöD
  • eine Jahressonderzahlung
  • eine jährliche Prämie, die leistungsorientiert bemessen wird die im öffentlichen Dienst vorgesehenen Sozialleistungen (beispielsweise Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen, Entgeltumwandlung, Fahrradleasing) sowie
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an der betrieblichen Gesundheitsförderung (Hansefit)

Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts. Im Sinne der beruflichen Gleichstellung nach Maßgabe des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) sind wir bestrebt, den Anteil von Frauen, die in diesem Bereich unserer Stadtverwaltung unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und fordern deshalb Frauen ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne Herr Lohmann vom Fachdienst Gebäude- und Energiemanagement.

Telefon: 0491 9782-538
Fax: 0491 9782-449
Raum: 328, Rathaus

Kontaktformular
Adresse exportieren

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis zum

15. Februar 2023

vorzugsweise per  E-Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer (Ostfriesland), Fachdienst Personal,  Rathausstraße 1, 26789 Leer erbeten.

Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Fachdienst Gebäude- und Energiemanagement

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die bis zum 10.03.2024 befristete Besetzung der Stelle eines/r

Sachbearbeiter/s/in (m/w/d) im Fachdienst Gebäude- und Energiemanagement

vorgesehen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Selbstständige und entscheidungsreife Bearbeitung von verwaltungsrelevanten Aufgaben des Fachdienstes
  • Sitzungsdienst (Erstellen von Sitzungsvorlagen, Protokollführung unter anderem)
  • Mietangelegenheiten (unter anderem Besichtigungen, Fertigen von Mietverträgen, Abnahmen, Betriebskostenabrechnungen, Festsetzen und Einbuchen von Mieten)
  • Forderungsmanagement (unter anderem Ratenzahlungsvereinbarungen, Überwachung der Zahlungseingänge, Prüfung der Mahnliste, Beantragung von Mahnbescheiden, Einleiten der Zwangsvollstreckung)
  • Versicherungsangelegenheiten (Entgegennahme und Weiterleitung von Schadensmeldungen, Prüfung der Versicherungsrechnungen, Abwicklung der Schadensfälle, Abschluss von Versicherungsverträgen)
  • Rechnungsstellentätigkeiten, Kontierungen, Budgetüberwachung
  • Zuarbeit für die Meldung der Umsatzsteuer der Betriebe gewerblicher Art (Erstellung und Versand der internen Steuermeldung, Prüfung der Jahressummen)
  • Vertretung der Verwaltungskraft des Fachdienstes
  • Unterstützung bei der Einführung des Facility- Managementsystems.

Eine Änderung der Aufgaben beziehungsweise des Aufgabenbereiches bleibt vorbehalten.

Zwingende Voraussetzungen:

  • Abschluss als Verwaltungsfachangestellter (m/w/d) oder erste Angestelltenprüfung

Gewünschte Voraussetzungen

  • Kenntnisse in den dargestellten Aufgabenbereichen
  • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise
  • Belastbarkeit und Flexibilität
  • Team- und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft zur Aus- und Fortbildung

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld
  • eine gründliche Einarbeitung und fachliche Begleitung
  • eine moderne EDV-Ausstattung
  • eine Vollzeitstelle mit einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden, die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
  • flexible Arbeitszeiten
  • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
  • die grundsätzliche Möglichkeit der alternierenden Telearbeit (Homeoffice)
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 6 TVöD bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen
  • die im öffentlichen Dienst vorgesehenen Sozialleistungen
  • eine jährliche Prämie, die leistungsorientiert bemessen wird sowie
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an der betrieblichen Gesundheitsförderung (Hansefit)

Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts. Im Sinne der beruflichen Gleichstellung nach Maßgabe des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) sind wir bestrebt, den Anteil von Männern, die in diesem Bereich unserer Stadtverwaltung unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und fordern deshalb Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bei Fragen wenden sich gerne an die Fachdienstleiterin 

Telefon: 0491 9782-348
Fax: 0491 9782-481
Raum: 329, Rathaus

Kontaktformular
Adresse exportieren

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis zum

17. Februar 2023

vorzugsweise per  E-Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer (Ostfriesland), Fachdienst Personal,  Rathausstraße 1, 26789 Leer erbeten.

Architekten/Architektin (m/w/d) oder Ingenieurs/Ingenieurin (Fachrichtung Hochbau beziehungsweise Architektur (m/w/d)

Die Stadt Leer (Ostfriesland) mit rund 35.000 Einwohner*innen (m/w/d) genießt einen hohen Wohn- und Freizeitwert. Sie liegt verkehrsgünstig am Schnittpunkt der Autobahnen A 28 und A 31 und ist Verkehrsknotenpunkt der Bahn mit täglichen Inter-City Verbindungen.

Daneben verfügt sie über alle schulischen Einrichtungen und ist Standort der Hochschule Emden / Leer. Aufgrund ihres Seehafens ist die an Ems und Leda gelegene Stadt Leer (Ostfriesland) seit Jahrhunderten vom Handel und der Seefahrt geprägt. Leer liegt in unmittelbarer Nähe zu den Niederlanden.

Bei der Kommunalen Wohnungsverwaltung (KWL) – Eigenbetrieb der Stadt Leer (Ostfriesland) -  ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Besetzung der Stelle eines/einer

Architekten/Architektin (m/w/d) oder Ingenieurs/Ingenieurin (Fachrichtung Hochbau beziehungsweise Architektur (m/w/d)

vorgesehen.

Es handelt sich um ein zunächst befristetes Arbeitsverhältnis für 5 Jahre.

Sie besitzen die fachliche Qualifikation und haben Freude am Gestalten und Planen?

Ihre Arbeitsweise ist von Kreativität, Verhandlungsgeschick sowie einer ausgeprägten Kommunikationsfähigkeit, die mit einem sicheren Auftreten einhergeht, geprägt?

Sie sind zuverlässig und verfügen über eine flexible Arbeitshaltung?

Zu Ihren weiteren Eigenschaften gehören außerdem zielorientiertes Handeln, das eigenständige Entwickeln von Lösungen und Verfahrensstrategien sowie der konstruktive Umgang mit Konflikten?

Falls ja, bewerben Sie sich bei uns! Lassen Sie uns die Herausforderungen gemeinsam bewältigen! Ihre Aufgaben würden Sie in einem motivierten und kompetenten Team (6 Mitarbeiter*innen), das die Kommunale Wohnungsverwaltung weiterentwickeln möchte und mit Unterstützung einer modernen EDV-Ausstattung wahrnehmen.

Die KWL verfügt über ca. 240 Wohneinheiten in 149 Mehrfamilienhäusern und 97 Reihen- und Doppelhäusern, überwiegend aus den 50 er und 60er Jahren. Sie hat den politischen Auftrag, in den kommenden 5 Jahren auf den vorhandenen Grundstücken Mehrfamilienhäuser im sozialen Wohnungsbau zu errichten und damit den angespannten Wohnungsmarkt zu entlasten. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte sind:

  • Bauliche Unterhaltung der Gebäude
  • Planung, Ausschreibung und Bauleitung von Neubau- und
  • Modernisierungsmaßnahmen (alle Leistungsphasen gemäß HOAI) im Wohnungsbau
  • Sicherung und Controlling der Projekte hinsichtlich Qualität und  Wirtschaftlichkeit
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Förderanträgen, insbesondere im Rahmen der Wohnraumförderung (Sozialer Wohnungsbau)
  • Verwaltungsaufgaben

Eine Änderung der Aufgabenbereiche bleibt ausdrücklich vorbehalten.

Wir erwarten von Ihnen:

Zwingend erforderlich sind/ist:

  • ein abgeschlossenes (Fach) Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur oder
  • ein abgeschlossenes (Fach) Hochschulstudium als Ingenieur/Ingenieurin (m/w/d) der Fachrichtung Hochbau oder Architektur mit mindestens zwei Jahren praktischer Tätigkeit
  • die Berechtigung das der/die Bewerber*in (m/w/d) als Entwurfsverfasser*in (m/w/d) nach der NBauO tätig werden darf
  • Kenntnisse der einschlägigen Vorschriften (beispielsweise VOB, NBauO, BauGB, NTVergG) sowie
  • EDV-Kenntnisse (insbes. CAD-Anwendungen und Standardprogramme)

Erwünscht sind:

  • Erfahrungen in den Aufgabenschwerpunkten, insbesondere im sozialen Wohnungsbau und in den entsprechenden Wohnraumförderbestimmungen
  • Fahrerlaubnis für PKW
  • sicherer Umgang in allen Leistungsphasen der HOAI,
  • Engagement
  • überdurchschnittliche Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft

Auch wenn Sie die wünschenswerten Kriterien nicht in allen Punkten erfüllen, sollten Sie sich bewerben, damit wir die Möglichkeit haben, Sie kennen zu lernen.

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld in einer attraktiven, historisch geprägten Kreisstadt,
  • eine gründliche Einarbeitung und fachliche Begleitung
  • die Mitarbeit in einem erfahrenen und kompetenten Team
  • eine moderne EDV-Ausstattung
  • flexible Arbeitszeiten bei einer durchschnittlichen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden sowie 30 Tagen Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
  • eine Vollzeitstelle, die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
  • ein leistungsgerechtes Entgelt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst
  • die grundsätzliche Möglichkeit der alternierenden Telearbeit (Homeoffice)
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die im öffentlichen Dienst vorgesehenen Sozialleistungen
  • eine jährliche Prämie, die leistungsorientiert bemessen wird sowie
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an der betrieblichen Gesundheitsförderung (Hansefit)

Die Stelle ist gleichermaßen für alle Geschlechter geeignet.

Nähere Auskünfte erteilt Ihnen gerne die Betriebsleiterin der KWL

Telefon: 0491 9782-410
Raum: 4, Rathaus

Kontaktformular
Adresse exportieren

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis zum

15. Februar 2023

vorzugsweise per  E-Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer (Ostfriesland), Fachdienst Personal,  Rathausstraße 1, 26789 Leer erbeten.

Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Fachdienst Bauverwaltung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die zunächst auf 12 Monate befristete Besetzung der Stelle eines/r

Sachbearbeiter/s/in (m/w/d) im Fachdienst Bauverwaltung

vorgesehen.

Das Entgelt richtet sich nach der Entgeltgruppe 8 TVöD. Die durchschnittliche regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden, wobei diese zeitlich flexibel erbracht werden kann.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Straßenrechtsangelegenheiten (beispielsweise Zufahrten, Widmungen)
  • Bearbeitung von Schadenersatzangelegenheiten
  • Bearbeitung von Zufahrtengenehmigungen

Eine Änderung der Aufgaben beziehungsweise des Aufgabenbereiches bleibt vorbehalten.

Besonderes unabdingbares Anforderungsprofil:

Abschluss als Verwaltungsfachangestellte(r) oder I. Angestelltenprüfung

Allgemein erforderliches Anforderungsprofil:

  • Team- und Konfliktfähigkeit
  • Durchsetzungsvermögen
  • EDV - Kenntnisse
  • generelle Bereitschaft zur Fortbildung
  • gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift                                                 
  • Kommunikationsfähigkeit

Darüber hinaus wären Berufserfahrungen im Straßenrecht wünschenswert.

Wir bieten Ihnen:

  •  ein interessantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld
  •  eine gründliche Einarbeitung und fachliche Begleitung
  •  eine moderne EDV-Ausstattung
  •  30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
  •  die grundsätzliche Möglichkeit der alternierenden Telearbeit (homeoffice)
  •  gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  •  ein leistungsgerechtes Entgelt nach der Entgeltgruppe 8 TVöD (bei Vorliegen der tariflich geforderten Voraussetzungen)
  •  eine Jahressonderzahlung
  •  eine jährliche Prämie, die leistungsorientiert bemessen wird
  •  die im öffentlichen Dienst vorgesehenen Sozialleistungen sowie
  •  die Möglichkeit zur Teilnahme an der betrieblichen Gesundheitsförderung (Hansefit)

Wir freuen uns über Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts. Im Sinne der beruflichen Gleichstellung nach Maßgabe des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) sind wir bestrebt, den Anteil von Männern, die in diesem Bereich unserer Stadtverwaltung unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und fordern deshalb Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienstleiter, Herrn Groninga 

Telefon: 0491 9782-131
Raum: 103, Rathaus

Kontaktformular
Adresse exportieren

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis zum

03. Februar 2023

vorzugsweise per  E-Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer (Ostfriesland), Fachdienst Personal,  Rathausstraße 1, 26789 Leer erbeten.

Klimaschutzmanager * in (m/w/d)

Die Stadt Leer (Ostfriesland) mit rund 35.000 Einwohner*innen (m/w/d) genießt einen hohen Wohn- und Freizeitwert. Sie liegt verkehrsgünstig am Schnittpunkt der
Autobahnen A 28 und A 31 und ist Verkehrsknotenpunkt der Bahn mit täglichen InterCity Verbindungen.
Daneben verfügt sie über alle schulischen Einrichtungen und ist Standort der Hochschule Emden / Leer. Aufgrund ihres Seehafens ist die an Ems und Leda gelegene Stadt Leer (Ostfriesland) seit Jahrhunderten vom Handel und der Seefahrt geprägt. Leer liegt in unmittelbarer Nähe zu den Niederlanden.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist die unbefristete Besetzung einer Stabstelle als

Klimaschutzmanager * in (m/w/d)

vorgesehen.

Großes entsteht im Kleinen!

Klimaschutz ist für Sie Berufung und Leidenschaft?

Siewollen dieWelt mit Ihrer Arbeit verbessernund verfügen über die notwendige Qualifikation?

Sie besitzen ein ganzheitliches Verständnis von Nachhaltigkeit und Klimaschutz und hätten ein großes Interesse daran, die Stadt Leer (Ostfriesland) im Bereich des Klimaschutzes weiter nach vorne zu bringen?

Falls ja, bewerben Sie sich bei uns! Lassen Sie uns die Herausforderungen gemeinsam bewältigen! 

Als mögliche(r) Stelleninhaber*in (m/w/d) wären Sie für die Steuerung, Koordination, Umsetzung und Weiterentwicklung von Maßnahmen und Projekten aus dem Klimaschutzkonzept der Stadt Leer zuständig.

Werden Sie Mitglied unseres Teams!

Aufgabenschwerpunkte:

  • Steuerung, Koordination und fachliche Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen des integrierten Klimaschutzkonzeptes
  • Initiierung und Koordination von Klimaschutzmaßnahmen
  • Fortschreibung und Controlling der Klimaschutzziele
  • Mitwirkung bei Projekten aus verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel Stadtklima, Umweltschutz/planung, Mobilität und Verkehr, Gebäude- und Energiemanagement
  • Informations- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufbau, Ausbau und Betreuung von Netzwerken
  • Beratung, Akquise und Abwicklung von Fördermitteln
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Ansprechpartner*in (m/w/d) in Fragen des kommunalen Klimaschutzes
Eine Änderung beziehungsweise Anpassung der Aufgabenbereiche bleibt vorbehalten.

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossenes Fachhoch-/Hoch/schulstudium, zum Beispiel der Umwelt-, Natur- oder Ingenieurswissenschaften mit den Schwerpunkten Erneuerbare Energien, Klima- und Umweltschutz, Bautechnik, Nachhaltigkeit oder
  • eine vergleichbare Qualifikation, die zur Übernahme der genannten Aufgaben befähigt
  • Fachkenntnisse, auch rechtlicher Art im Bereich Klimaschutz unter Anwendung der entsprechenden Rechstvorschriften (Gebäudeenergiegesetzes (GEG) und
  • Niedersächsisches Klimagesetz (NKlimaG))

Wünschenswert wären darüber hinaus:

  • Erfahrungen in den Aufgabengebieten
  • Eigeninitiative
  • Selbstständige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Engagement und Kreativität
  • Belastbarkeit
  • Zeitliche Flexibilität
  • Moderations-, Präsentations- und Medienkompetenzen
  • Verwaltungserfahrung
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit politischen Gremien sowie
  • Sicherer Umgang mit den MS – Office Anwendungen

Wir bieten Ihnen:

  • ein interessantes und vielseitiges Tätigkeitsfeld in Form einer Stabstelle, die direkt dem Stadtbaurat zugeordnet ist
  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • eine Vollzeitstelle (39 Stunden /Woche), die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
  • eine gründliche Einarbeitung und fachliche Begleitung
  • eine moderne EDV-Ausstattung
  • flexible Arbeitszeiten
  • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
  • die grundsätzliche Möglichkeit der alternierenden Telearbeit (homeoffice) 
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • ein leistungsgerechtes Entgelt nach der Entgeltgruppe 11 TVöD (bei Vorliegen der tariflich geforderten Voraussetzungen)
  • eine Jahressonderzahlung
  • eine jährliche Prämie, die leistungsorientiert bemessen wird
  • die im öffentlichen Dienst vorgesehenen Sozialleistungen (zum Beispiel Altersversorgung, vermögenswirksame Leistungen, Entgeltumwandlung, Fahrradleasing) sowie
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an der betrieblichen Gesundheitsförderung (Hansefit)

Auch wenn Sie die wünschenswerten Kriterien nicht in allen Punkten erfüllen, sollten Sie sich bewerben, damit wir die Möglichkeit haben, Sie kennen zu lernen.

Die Stelle ist gleichermaßen für alle Geschlechter geeignet. Nähere Auskünfte erteilen Ihnen gerne der Stadtbaurat, Herr Kleylein-Klein oder der büroleitende Beamte, Herr Möse. 
Telefon: 0491 9782-257
Fax: 0491 97827-257
Raum: 105, Rathaus

Kontaktformular
Adresse exportieren
Telefon: 0491 9782-527
Fax: 0491 9782-450
Raum: 402, Rathaus

Kontaktformular
Adresse exportieren

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis zum

11. Februar 2023

vorzugsweise per E-Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer (Ostfriesland), Fachdienst Personal, Rathausstraße 1, 26789 Leer erbeten.

Leitung (m/w/d) des Fachdienstes 2.66 Mobilität und Verkehr

Bei der Stadt Leer (Ostfriesland) ist zum nächstmöglichen Termin die Stelle 

Leitung (m/w/d) des Fachdienstes 2.66 Mobilität und Verkehr
(Entgeltgruppe 12 TVöD)

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Stadt Leer (Ostfriesland) wird in den nächsten Jahren eine Reihe von interessanten Projekten im Bereich Verkehr, wie zum Beispiel die Sanierung der Südringbrücke, Straßenerneuerungen im Sanierungsgebiet Weststadt, Umgestaltung der Ledastraße, Ausbau/Sanierung des Radwegenetzes und Neuaufstellung des Verkehrsentwicklungsplanes umsetzen.

Als Leiter des Fachdienstes Mobilität und Verkehr vertreten Sie die Stadt Leer als Straßenbaulastträger und werden von 4 erfahrenen Ingenieuren/Ingenieurinnen (m/w/d) unterstützt. 

Das Aufgabengebiet des Fachdienstes setzt Kenntnisse des Verkehrswesens über alle Maßstabsebenen - von der Verkehrsentwicklungsplanung bis zu Detaillösungen- sowie Umsetzungskompetenz voraus. Es werden Kommunikations- und Integrationsfähigkeiten vorausgesetzt. Aufgrund des Aufgabenspektrums des Fachdienstes und seiner Schnittstellen bedarf es sowohl einer Konflikt- wie auch Kooperationsfähigkeit.

Die Position erfordert neben breitgefächerten Fachkenntnissen ein  vorausschauendes und vernetztes Denken sowie Lösungsorientierung bei der Prozessorganisation beziehungsweise der Neustrukturierung der Arbeitsabläufe.

Zu den Aufgaben der Leitung gehört auch das Bearbeiten von hervorgehobenen Projekten.

Eine Änderung der Aufgaben beziehungsweise des Aufgabenbereiches bleibt vorbehalten.

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Studium einer entsprechenden Fachrichtung mit dem Schwerpunkt des Verkehrswesens oder ein vergleichbares Hochschulstudium
  • Berufserfahrung im Verkehrsanlagenbau, möglichst in leitender Position
  • Verhandlungsgeschick
  • eine überdurchschnittliche Verantwortungs- und Leistungsbereitschaft

Wünschenswert wäre

  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich Brücken- und Ingenieurbau
  • Kenntnisse in der Projekt- und Oberbauleitung
  • Kenntnisse und Erfahrung im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) 

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Beschäftigung auf der Grundlage des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • einen abwechslungsreichen, anspruchsvollen und kreativen Aufgabenbereich
  • ein Entgelt nach der Entgeltgruppe 12 TVöD
  • eine Vollzeitstelle (mit einer durchschnittlichen regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden), die grundsätzlich teilzeitgeeignet ist
  • flexible Arbeitszeiten
  • eine gründliche Einarbeitung und fachliche Begleitung
  • die Mitarbeit in einem erfahrenen und kompetenten Team
  • 30 Tage Urlaubsanspruch pro Kalenderjahr
  • gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • die im öffentlichen Dienst vorgesehenen Sozialleistungen
  • eine tarifliche jährliche Prämie, die leistungsorientiert bemessen wird sowie
  • die Möglichkeit der Teilnahme an dem betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Die Stelle ist gleichermaßen für alle Geschlechter geeignet. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Stadtbaurat Kleylein-Klein gerne  zur Verfügung.

Telefon: 0491 9782-257
Fax: 0491 97827-257
Raum: 105, Rathaus

Kontaktformular
Adresse exportieren

Bewerbungen mit aussagefähigen Unterlagen werden bis zum

02. Februar 2023

vorzugsweise per  E-Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer (Ostfriesland), Fachdienst Personal,  Rathausstraße 1, 26789 Leer erbeten.

Warnung vor einer unseriösen Stellenanzeige im Internet

Die Stadt Leer wurde von einer Bürgerin darauf hingewiesen, dass im Internet eine falsche und offensichtlich unseriöse Stellenanzeige veröffentlicht ist, in der eine Hausmeister für die Eichenwallschule gesucht wird.

Die Stadt Leer weist darauf hin, dass keine derartige Stellenanzeige von ihr veröffentlicht wurde und auch kein Hausmeister für die Eichenwallschule gesucht wird.

Die unter der Adresse https://www.vindazo.de/job/viewjob/4820212/hausmeisterin.html veröffentlichte Anzeige ist unseriös und wurde offensichtlich in betrügerischer Absicht über eine Adresse in Bulgarien veröffentlicht.

Es wird dringend davor gewarnt, auf diese Anzeige zu reagieren und die dort geforderten Eingaben und Informationen durchzuführen beziehungsweise preiszugeben.

Raumpfleger (m/w/d) zur Aushilfe

Bei der Stadt Leer (Ostfriesland) werden

Raumpfleger (m/w/d) zur Aushilfe

gesucht.

Der Einsatz ist bei Urlaubs- und Krankheitsvertretungen in den städtischen Gebäuden (beispielsweise Rathaus, Grundschulen, Kitas) vorgesehen. Es handelt sich jeweils um befristete Einstellungen.

Voraussetzung für die Tätigkeit ist eine entsprechende körperliche Belastbarkeit sowie Mobilität.

Die Anzahl der Einsatztage und Arbeitsstunden ist variabel, da sich diese nach den Vertretungssituationen richtet.

Geboten wird eine Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst.

Weitergehende telefonische Auskünfte erteilen Ihnen gerne Herr Buß, Herr Hessenius oder Herr Gustke unter den Durchwahl - Rufnummern 0491 9782-353/- 354 oder - 453.

Wenn Sie sich für diese Tätigkeit interessieren, zeitlich flexibel und telefonisch gut erreichbar sind, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Im Sinne der beruflichen Gleichstellung nach Maßgabe des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes (NGG) sind wir bestrebt, den Anteil von Männern, die in diesem Bereich unserer Stadtverwaltung unterrepräsentiert sind, zu erhöhen und fordern deshalb Männer ausdrücklich auf, sich zu bewerben.

Ihre Bewerbung wollen Sie bitte per E–Mail an die Adresse bewerbung[at]leer.de (Bitte Anhänge in einer Datei, maximales Datenvolumen 25 MB) oder auf dem Postweg an die Stadt Leer (Ostfriesland), Fachdienst Personal, Rathausstrße 1, 26789 Leer richten.