Direkt zu:

Stadt Leer (Ostfriesland)

Fairtrade-Town

Nach Prüfung durch den Verein „TransFair e.V.“ erhielt Leer am 27. September 2014 die Urkunde und darf sich seither FairTrade-Stadt nennen. Für die Beibehaltung dieses Titels bedarf es einer alle zwei Jahre durchzuführenden Rezertifizierung. Hierbei bedarf es eines Nachweises über die Erfüllung der obengenannten Kriterien. Erstmalig wurde die Stadt Leer im September 2016 rezertifiziert. Sodann im Jahr 2018 und nun aktuell läuft das Rezertifizierungsverfahren für das Jahr 2020.

Fairtrade unterstützt Bauern in Afrika, Lateinamerika und Asien, ihre Lebens- sowie Arbeitsbedingungen nachhaltig zu verbessern. Fairtrade zahlt dabei den Bauern einen festen Betrag, welcher höher liegt als der, welchen Bauern erhalten, welche herkömmlich wirtschaften. Somit können wir die Bauern auf der anderen Seite der Erde unterstützen, indem wir fair gehandelte Produkte erwerben. Fair gehandelte Produkte gibt es dabei in den verschiedensten Facetten und auch in zahlreichen Einzelhandelsgeschäften in der Stadt Leer.